Wischroboter

WISCHROBOTER – Ihr Einsatz, bitte!

Eigentlich ist es ganz einfach: Man möchte seine Böden schnell und effektiv reinigen und ist es leid, mit  Wischmopp und Putzeimer zu kämpfen. Nachdem Roboter schon seit geraumer Zeit immer öfters  Einzug in Haus und Garten halten, kommt nach den reinen Staubsaug-Robotern auch langsam aber sicher Bewegung in den Markt für die fleißigen Helfer, die das Trocken-, Feucht- und Nasswischen beherrschen. Speziell bei Fließen, Parkett oder Laminatböden spielen Wischroboter ihre Stärken aus, für Teppichböden sind sie nicht geeignet.

Alles ganz einfach mit dem Wischroboter?

Hier gibt’s ein klares JA! Dennoch sollten Sie sich vor dem Kauf eines solchen Geräts genau über den Einsatzzweck Gedanken machen und sich dann genau den Wischroboter kaufen, der für Ihren individuellen Zweck am besten geeignet ist.

Die Beantwortung folgender Fragen hilft Ihnen, die Wahl einzugrenzen:

– Welcher Betrag steht für den Kauf eines Wischroboters zur Verfügung, bzw. was sind Sie bereit auszugeben?

– Wie intelligent soll der Wischroboter sein, d.h. wie ausgeklügelt ist die eingebaute Software?

– Soll er nicht nur wischen, sondern auch saugen / kehren können.  Ist also ein Alleskönner gefragt?

– Soll er sowohl trocken als auch feucht wischen. Welche Arbeiten nimmt er Ihnen ab? 

– Wie gut kann sich ein Wischroboter aus eigener Kraft schützen, beispielweise vor dem Absturz an einer Treppe?

Kurzer Überblick, welcher Wischroboter was kann.

Wischroboter Test
Wischroboter Test – alles auf Wischroboter24.de

Der günstige Wischroboter macht es nur trocken.

Der Vileda Virobi kann nur trocken wischen und hat keine besondere Intelligenz, wie z.B. Absturzsicherung oder automatische Rückfahrt in die Ladestation. Dafür ist der Vileda Virobi geradezu unverschämt billig, allerdings entstehen laufende Kosten durch seinen Bedarf an Ersatzwischtüchern.

Der Wischroboter, der nass und trocken wischen, aber nicht saugen kann.

Der iRobot Braava ist unser Favorit unter den Wischrobotern. Er reinigt wunderbar nass und trocken, saugen kann er allerdings nicht.

Lassen Sie sich nicht durch die unterschiedlichen Produktbezeichnungen des iRobot Braava verunsichern. Das liegt schlicht und allein an der Tatsache, dass der Braava ständig weiterentwickelt wird,  die Vorgängermodelle aber trotzdem noch im Handel sind.
Unser Tipp: Der iRobot Braava 390T ist Stand 2016 der aktuellste! Alle anderen Modelle sind älter (380T, 380, 320, 300, 230). Diese sollten Sie nur in die engere Wahl nehmen, wenn Sie DEUTLICH günstiger als das aktuelle Modell sind!

Der Wischroboter, der fegen und nass wischen kann. Ein Alleskönner!

Der iRobot Scooba 450 ist der Rolls Royce unter den Wischtrocknern. Er kann so ziemlich alles und das sehr gut. Leider ist der Scooba aber auch sehr teuer: Wer nicht unbedingt auf den Preis ( Marktpreis ca. 550-600 Euro ) achten muss und nicht unbegrenzt Zeit oder Lust hat, sich in einer aufwändigen Marktbeobachtung über Wischroboter zu informieren, kann hier bedenkenlos zugreifen.

 

Welche Räume eignen sich besonders für Wischroboter?

Ganz einfach! Der ideale Raum ist rechteckig, leer und eben, bei einer Wohnfläche von unter 30 Quadratmeter. Hahaaa! werden Sie sagen,  wer hat schon solche Räume? Nehmen wir jetzt einmal das gegenteilige Szenario an:  Der Raum ist groß, verwinkelt, hat viele Möbelstücke und einen Teppich und am Ende womöglich eine absteigende Treppe. Na fein, da werden Sie mit einem Wischroboter kaum Freude haben.

Irgendwo dazwischen liegt die Mehrzahl der Räume in Wohnungen und irgendwo dazwischen dürften sich auch Ihre Räume befinden. Prinzipiell gilt: Je freier sich ein Wischroboter bewegen kann, desto gründlicher kann er seine Arbeit verrichten. Logisch eigentlich!
Aber auch auf den Bodenbelag kommt es an.  Für Laminat, Fließen mit möglichst schmalen Fugen oder für versiegeltes Parkett ist ein Wischroboter ideal. Trotzdem sollten Sie sich zuvor informieren, ob der Boden grundsätzlich für eine feuchte bzw. nasse Reinigung geeignet ist und ob er auch starke Reinigungsmittel verträgt. Natursteinfließen, wie Marmor beispielsweise, oder unversiegeltes Parkett sind unter Umständen sehr empfindlich. Und gerade bei unserem Favoriten, dem iRobot Scooba 450, wird für den Nasswischvorgang relativ viel Wasser verwendet.

Vor dem Kauf eines Wischroboters ist also einiges zubeachten, zu bedenken und abzuwägen. Wenn Sie aber den richtigen für Ihre Bedürfnisse gefunden haben, wird er Ihnen viel Spaß bereiten. Bestimmt!

G’schichten vom Wischroboter

Obwohl ich weiß, dass sie nötig ist, kann ich voller Überzeugung behaupten: Fußbodenpflege, schon gar nicht täglich, ist so gar nicht mein Ding. Oder können Sie mit gutem Gewissen behaupten, dass Sie dem Herumhantieren mit Besen, mit Wischtuch und Wassereimer besondere Freude abgewinnen können. Sicher nicht!

Für meinen Wischroboter (ich nenne ihn liebevoll Rob Wisch) hingegen scheint das Reinigen von Fußböden Lieblingsbeschäftigung zu sein! Schließlich ist er immer zuverlässig zur Stelle, wenn gewischt werden muss, ich aber lieber einfach mal die Füße hoch legen will. Oder Lust verspüre, ein paar Kapitel in meinem spannenden Krimi zu lesen oder auf eine heiße Badewanne oder einfach so. Welcher andere Kerl, mal ehrlich, wäre ohne Weiteres dazu bereit? Außer Rob Wisch. Ich kenne keinen…

Einschalten und schon legt der Wischroboter los. So pflegeleicht!

Da ist kein Murren zu hören, denn Rob Wisch erledigt seine Arbeit im Flüsterton, na ja: fast! Aber äußerst zuverlässig! Das finde ich großartig! Einschalten und schon navigiert er ganz selbsttätig durch den gesamten Raum.  Nach getaner Arbeit zieht er sich dezent in seine Ladestation zurück. Das was er zurück lässt, nachdem er sich um Hindernisse ziemlich elegant herummanövriert hat, gefällt mir: einen wunderbar sauberen Boden.
Ich will nicht behaupten, dass es Liebe auf den ersten Blick gewesen wäre, das zwischen mir und Rob. Anfangs war ich, ehrlich gesagt,  ja eher skeptisch, ob der Junge beherrscht, was ich von ihm erwarte. Aber dann, schon bald….hat er alle meine Bedenken einfach so wegwischt. Glänzend! Und jetzt? Jetzt möchte auf keinen Fall mehr auf ihn verzichten.  Liebe auf den zweiten Blick!